Beratung | Training | Ausbildung

KontaktAngebote

Herzlich Willkommen bei heeringaseminare

Linie

Wir gestalten seit vielen Jahren Seminare zum Thema psycho-soziale Unterstützung von Mitarbeitern und Führungskräften. Dazu bilden wir „Betriebliche Ansprechpartner bei psychischen Belastungen “  aus.

Für Beschäftigte bedeutet das Erleben von negativen psychischen Belastungen einen Verlust an Wohlbefinden und Lebensqualität.  Mittel- und langfristig sind Beeinträchtigungen wie Resignation, innere Kündigung, Nervosität, depressive Verstimmungen als auch psycho-somatische Beschwerden zu beobachten. Häufig entstehen Konflikte mit Führungskräften und Kollegen.

Der salotugenetische Ansatz des Soziologen Aaron Antonowski (1923 – 1994) hat an Bedeutung gewonnen. Salotugenese bedeutet übersetzt „Entstehen von Gesundheit“. Wissenschaftliche Studien belegen, dass psycho-soziale Unterstützung einen wesentlichen Beitrag dazu leistet.

Psycho-soziale Unterstützung kann Ihre Mitarbeiter schützen, auffangen, begleiten und berät bei der Bewältigung von beruflichen Problemen. Dazu bieten wir eine Reihe von Seminaren an.

Schauen Sie sich auf unserer Seite um und informieren sich.

Unterschrift_Raphaela           Unterschrift_Reinhold

Warum ist psycho-soziale Unterstützung notwendig?

Linie_grau

Die Wirkung von psycho-sozialer Unterstützung lässt sich in drei Sätzen beschreiben:

“Sie reduziert psychische Belastungen.”
“Sie puffert negative Auswirkungen von Stressverhalten.”
“Sie trägt deutlich zum Aufbau von Ressourcen bei.”

In vielen Gesprächen die betriebliche Probleme behandeln, wird schnell deutlich, dass allein die formale Hilfe durch Klärung von Rechtslagen oder Verfahren nicht ausreicht, um anstehende Schwierigkeiten zu beheben. Werden Beziehungsprobleme wie Stress mit Kollegen oder Konflikte mit der Führungskraft angesprochen, geraten Ansprechpartner schnell an ihre Grenzen. Häufig fehlt es an fachlichem Wissen, methodischen Kenntnissen oder die Problematik belastet die Ansprechpartner derart, dass sie handlungsunfähig werden. Meist kommt es dann zum Abbruch der Beratung mit oft unerwünschten Konsequenzen für den Betroffenen.

Kernstück unseres Angebotes ist die Ausbildung zum Betrieblichen Ansprechpartner bei psychischen Belastungen. Diese können eine fachliche Beratung der betroffenen Kollegen und Führungskräften gewährleisten. Ihre Kenntnisse bilden eine solide Grundlage, lösungsorientiert zu beraten und unterstützen. Dadurch wird eine langfristige Beschäftigung möglich.

Lernen geht am besten mit guter Laune und sozialer Unterstützung

heeringaseminare im Interview

Frage: Wo liegen die Wurzeln von heeringaseminare?

Die Wurzeln liegen in einem sozialen Brennpunkt einer westfälischen Kleinstadt im Münsterland. Hier konnte ich jeden Tag hautnah erfahren, was es bedeutet, wenn psycho-soziale Unterstützung fehlt oder bewusst verweigert wird. Mein damaliger Freund hatte darunter zu leiden. Dies betraf besonders seine schulische und berufliche Entwicklung. Ich  bin mir heute sicher, hätte er die nötige Unterstützung erhalten, wäre sein Lebensweg ein anderer geworden.

Frage: Beschreiben Sie kurz Ihr Angebot.

Im Vordergrund ist die Ausbildung von Betrieblichen Ansprechpartnern und Beratern bei psychischen Belastungen zu nennen und deren kontinuierliche Fort- und Weiterbildung.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Qualifizierung von BEM Teams bei der Besonderheit der Wiedereingliederung von psychisch belasteten Kollegen nach einer längeren Krankheitsphase.

Abgerundet wird das Angebot durch Themen zur Mobbingprävention und Prävention von Arbeitsstörungen.

Frage: Was ist der USP von heeringaseminare?

Es ist unsere Philosophie der psycho-sozialen Unterstützung, die wir seit 10 Jahren Seminartätigkeit konsequent verfolgen. Es sind die Menschen die wir ausgebildet haben, die uns auszeichnen.

Frage: Bitte beschreiben Sie heeringaseminare in drei Adjektiven

Authentisch – strukturiert – präsent
Professionell – modern – kompetent
Partnerschaftlich – freundlich – zugewandt

Frage: Was war die beste Entscheidung in der Entwicklung von heeringaseminare?

Da fallen mir spontan zwei ein: Zum einen die Konzentration auf den Schwerpunkt der psycho-sozialen Unterstützung und diesen systematisch an den Kundenwünschen orientiert weiter zu entwickeln.

Zum anderen die Entscheidung meiner Frau, mit mir gemeinsam die Seminare zu gestalten. Dadurch bekam das Thema eine positive Erweiterung.

Frage: Bei unbegrenzten Kapazitäten, welchen Auftrag würden sie sich wünschen?

Unsere Aufträge sind nicht abhängig von der Kapazität sondern eher vom Zusammenspiel zwischen Trainer und Teilnehmer. Wir wünschen uns Aufträge, bei denen die Teilnehmer mit Freude und entspannt ihre Fähigkeiten entdecken, wertschätzen und sich neue Inhalte aneignen.

Reinhold Heeringa

Reinhold Heeringa

Linie_grau

Arbeits- und Themenschwerpunkte
  • Ausbildung betrieblicher Ansprechpartner bei psychischen Belastungen
  • Mobbing – wenn der Arbeitsplatz zum Albtraum wird
  • Persönlichkeitsstrukturen und Arbeitsverhalten
  • Krisenintervention bei kritischen Lebensereignissen
Zielgruppe
  • Betriebsräte
  • Schwerbehindertenvertreter
  • Personaler
  • Betriebliche Sozial- und Gesundheitsdienste
  • Führungskräfte
Qualifikationen
  • Dipl. Soz. Pädagoge
  • Gestalttherapeut, Moderator
  • Lehrbeauftragter der FHöV NRW Standort Münster
  • Certified Disablity Management Professionell
  • Lehrtrainer Institut Heel NL
Werdegang
  • Lehre zum Zerspanungsmechaniker
  • Studium Sozialpädagogik
  • Ausbildung zum Gestalttherapeuten – zum Moderator – zum Certified Disability Management Professionell
  • Lehrtrainer Institut Heel NL
Leistungsspektrum
  • Ausbildung
  • Training
Referenzen
Auszug: Uniper Düsseldorf / E.ON Hannover, Daimler AG Berlin, Sana Kliniken, LWL Integrationsamt Westfalen, BEM Team LWL Klinik Münster/Lengerich, RAG Herne;

Raphaela Schulte-Heeringa

Raphaela Schulte-Heeringa

Linie_grau

Arbeits- und Themenschwerpunkte
  • Ausbildung Betrieblicher Ansprechpartner bei psychischen Belastungen – BAP-psych
  • Krisenintervention und Gesprächsführung
  • Training sozialer Kompetenzen bei depressiven Störungen
Zielgruppe
  • Betriebsräte
  • Schwerbehindertenvertreter
  • Personaler
  • Betriebliche Sozial- und Gesundheitsdienste
  • Führungskräfte
Qualifikationen
  • Dipl. Sozialarbeiterin
  • Coachin
  • Trainerin sozialer Kompetenzen
Werdegang
  • Studium Sozialarbeit u. 2 Jahre Verhaltenstherapie
  • LWL Klinik Warstein; Tagesklinik für Suchterkrankungen
  • Freiberufliche Dozentin für Alten- und Familienpflege
  • LWL Klinik Warstein; Sozialtherapie mit forensischen Patienten
  • LWL Klinik Warstein; Training sozialer Kompetenzen (Depressionen)
Leistungsspektrum
  • Coaching
  • Ausbildung
  • Krisenintervention
Referenzen
Auszug: LWL Klinik Warstein; ESTA Bildungswerk Lippstadt, Ev. Frauenhilfe Soest; Landesamt für Steuern Koblenz; E.ON Hannover; Daimler AG Berlin

Ausbildung

Betrieblicher Ansprechpartner bei psychischen Belastungen

Die Ausbildung zum „Betrieblichen Ansprechpartner bei psychischen Belastungen“ vermittelt Inhalte über die unterschiedlichen Entstehungsbedingungen und Erscheinungsformen von psychischen Belastungen und Arbeitsstörungen. Sie vermittelt die daraus resultierenden grundsätzlichen Interventionsansätze zur Stabilisierung und / oder positiven Veränderung der Situation.
Die Teilnehmer verfügen über keine Vorkenntnisse und werden zur Vorbereitung auf ihre Aufgabe in der Anwendung von sozialen Methoden wie sozialer Unterstützung, Beratung, Gesprächsführung, prozessualer Diagnostik, dem Aufspüren von betrieblichen und persönlichen Ressourcen und dem Erstellen von sozialen Netzwerken ausgebildet.
Nach Beendigung der Ausbildung stehen BAP – als integrierter Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements – allen betrieblichen Ebenen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Inhalte

1. Tag: Persönlichkeitstypologien

Die Teilnehmer lernen menschliche Verhaltensweisen an Hand von „Persönlichkeits-Typologien“ zu verstehen. Dieses Wissen ermöglicht es ihnen, abweichende Verhaltensweisen einzuordnen und Arbeitsstörungen zu erkennen und die Beratung daran auszurichten

2. Tag: Psychische Erkrankungen im Betrieb

Auffällige Verhaltensweisen werden betrachtet und in einen theoretischen Zusammenhang gebracht. Medizinische Behandlung, betriebliche Leitlinien zur Beschäftigung und das angemessene Agieren des sozialen Umfeldes sind Schwerpunktthemen.

3. Tag: Psychische Belastungen

Behandelt die Frage der psychischen Belastungen in gesellschaftlichen, privaten und beruflichen Situationen. Das „Drei Ebenen Modell der Belastung“ ist hier theoretische Grundlage

4. Tag: Methoden der sozialen Arbeit

Stellt die Methoden am Beispiel ausgesuchter Fallbeispiele in den Vordergrund. Prozessuale Diagnostik, Gesprächsführung und Ressourcen erschließen sind Schwerpunkte

5. Tag: Coaching / Supervision der eigenen Beratung

Die Teilnehmer reflektieren ihre eigene Beratungspraxis. Grundlage der Reflexion sind das im Seminar erworbene Wissen und Erkenntnisse

Jeder Teilnehmer hält ein fachbezogenes Referat und schreibt eine Abschlussarbeit über eine betriebliche Beratung
Zum Abschluss erfolgt ein Kolloquium
Die Übergabe des Zertifikats beendet die Ausbildung
Die Teilnehmer/innen werden durch die Ausbilder/innen eng begleitet

Linie_blau2

Ihre Referenten

Referenten_Heeringa

Raphaela Schulte-Heeringa & Reinhold Heeringa
Linie_blau2

Ihr Nutzen

  • In dieser Ausbildung lernen Sie, das Verhalten von Menschen mit psychischen Belastungen besser einzuschätzen und zu verstehen.
  • Sie lernen eigene Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit auffälligen Kollegen abzubauen.
  • Sie erhalten Hilfestellungen für die Beratung und die Begleitung von psychisch belasteten Kollegen.
  • Sie bekommen Hintergrundinformationen über verschiedene Krankheitsbilder und vorhandene therapeutische Hilfen.
  • Sie erhalten Informationen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Sie bekommen Anregungen, um auch in schwierigen Situationen angemessen und zielführend zu handeln.
  • Sie erhalten praktische Hinweise über Möglichkeiten der Prävention psychischer Belastungen

Linie_blau2

Buchungsnummer

2017/01

Ort

Hotel Aspethera | Paderborn

Termin

Modul 1: 03-04 April 2017
Modul 2: 12-13 Juni 2017
Modul 3: 25-26 Sept. 2017
Modul 4: 06-07 Nov. 2017
Modul 5: 15-16 Jan. 2018
Abschluss: März 2018

Seminargebühr

3.950 € inkl. MwSt.
Linie_blau2

Unter folgendem Button finden Sie weitere Infos zu diesem Angebot:

Weiterbildung

Betrieblicher Berater bei psychischen Belastungen

Die Weiterbildung zum „Betrieblichen Berater bei psychischen Belastungen“ vermittelt Inhalte über die unterschiedlichen Entstehungsbedingungen und Erscheinungsformen von psychischen Belastungen und Arbeitsstörungen. Sie vermittelt die daraus resultierenden grundsätzlichen Interventionsansätze zur Stabilisierung und / oder positiven Veränderung der Situation.
Die Teilnehmer verfügen über Vorkenntnisse aus der sozialen Beratung und möchten ihr Wissen erweitern oder vertiefen. Sie werden in konzentrierter Form in der Anwendung von sozialen Methoden der sozialer Unterstützung, Beratung, Gesprächsführung, prozessualer Diagnostik, dem Aufspüren von betrieblichen und persönlichen Ressourcen und dem Erstellen von sozialen Netzwerken weitergebildet.
Nach Beendigung der Weiterbildung stehen die betrieblichen Ansprechpartner als integrierter Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements – allen betrieblichen Ebenen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Inhalte

1. Tag: Persönlichkeitstypologien

Die Teilnehmer lernen menschliche Verhaltensweisen an Hand von „Persönlichkeits-Typologien“ zu verstehen. Dieses Wissen ermöglicht es ihnen, abweichende Verhaltensweisen einzuordnen, Arbeitsstörungen zu erkennen und die Beratung daran auszurichten

2. Tag: Psychische Erkrankungen im Betrieb

Auffällige Verhaltensweisen werden betrachtet und in einen theoretischen Zusammenhang gebracht. Medizinische Behandlung, betriebliche Leitlinien zur Gestaltung von Arbeitsverhältnissen und das angemessene Agieren des sozialen Umfeldes sind Schwerpunktthemen

3. Tag: Psychische Belastungen

Behandelt die Frage der psychischen Belastungen in gesellschaftlichen, privaten und beruflichen Situationen. Das „Drei Ebenen Modell der Belastung“ ist hier theoretische Grundlage

4. Tag: Methoden der sozialen Arbeit

Stellt die Methoden am Beispiel ausgesuchter Fallbeispiele in den Vordergrund. Prozessuale Diagnostik, Gesprächsführung und Ressourcen erschließen sind Schwerpunkte

5. Tag: Coaching / Supervision der eigenen Beratung

Die Teilnehmer reflektieren ihre eigene Beratungspraxis. Grundlage der Reflexion sind das im Seminar erworbene Wissen und Erkenntnisse.
Die Teilnehmer/innen werden durch die Ausbilder eng begleitet

Linie_blau2

Ihre Referenten

Referenten_Heeringa

Raphaela Schulte-Heeringa & Reinhold Heeringa
Linie_blau2

Ihr Nutzen

  • In dieser Weiterbildung lernen Sie, das Verhalten von Menschen mit psychischen Störungen besser einzuschätzen und zu verstehen.
  • Sie lernen eigene Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit auffälligen Kollegen abzubauen.
  • Sie erhalten Hilfestellungen für die Beratung und die Begleitung von psychisch belasteten Kollegen.
  • Sie bekommen Hintergrundinformationen über verschiedene Krankheitsbilder und vorhandene therapeutische Hilfen.
  • Sie erhalten Informationen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Sie bekommen Anregungen, um auch in schwierigen Situationen angemessen und zielführend zu handeln.
  • Sie erhalten praktische Hinweise über Möglichkeiten der Prävention psychischer Belastungen

Linie_blau2

Buchungsnummer

2017/02

Ort

Hotel Aspethera | Paderborn

Termin

11.09. – 15.09.2017

Seminargebühr

1.850 € inkl. MwSt.

Übernachtung

Organisieren die Teilnehmer in eigener Verantwortung

Kann auch firmenintern gebucht werden
Linie_blau2

Unter folgendem Button finden Sie weitere Infos zu diesem Angebot:

Das sagen unsere Teilnehmer

Linie_grau2

Die Ausbildung zum „Betrieblichen Ansprechpartner für psychisch belastete Menschen“ war sehr fundiert, kurzweilig und nahe an der Praxis orientiert. Dadurch und durch die kompetente Vermittlung der Lerninhalte, ist das Erlernte, für mich im Betrieb sehr gut anwendbar. Vielen Dank dafür.

Dirk Petri | Betrieblicher Ansprechpartner und Schwerbehindertenvertreter

 

Vielen Dank für die Zusendung des umfangreichen Materials, das war viel Arbeit. Die Woche hat viel Anregungen gegeben für mich. Viele Dinge bekamen durch die Gedanken der Runde  neue Impulse, Vieles, was ich an Positivem Mitnehmen konnte.
Danke an Euch für die Woche.

 

Dr. Nele  Bendick | Vorsitzende Mitarbeitervertretung

Jede Schulung bei Reinhold ist eine Bereicherung, nicht nur für die Arbeit , auch für sich selber. Dazu ist Reinhold sehr  sympathisch, offen und  flexibel bei gewünschten Themen.

Nicole Weinert | Ansprechpartnerin für psychische Belastung im Werk Uniper Kraftwerke GmbH Wilhelmshaven

Vielen Dank für ein superinteressantes, kurzweiliges Seminar zur Ausbildung zur „Betrieblichen Ansprechperson für psychische Belastungen“. Ich war vorher sehr gespannt, ob die Inhalte auch im Betrieb umsetzbar sind und wie mir dies bei meiner Aufgabe im Betrieb als „Koordinatorin Beruf und Familie/ betriebliche Gesundheitsförderung“ und Betriebsrätin weiterhelfen wird.
Es ist genau das, was mir fehlte und ich konnte damit schon erste Hilfestellungen geben.

Susanne Hochburger | Koordinatorin Beruf und Familie/ Betriebl. Gesundheitsmanagerin 
Personalmanagement

Ich nehme als Betriebsarzt und betrieblicher Ansprechpartner für psychisch belastete Mitarbeiter seit 5 Jahren regelmäßig an Seminaren und Supervisionen bei Herrn Heeringa teil. Ich schätze Herrn Heeringa als versierten, langjährig erfahrenen Seminarleiter und Psychotherapeuten. Die angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre. Die didaktisch sehr gute und allgemeinverständliche Seminargestaltung. Das passende Handout. Die Praxisorientiertheit und Umsetzbarkeit. Die umfassende Vermittlung von Tools für ein einfühlsames Gespräch und eine geeignete Hilfestellung. Das stressfreie Üben im Rollenspiel mit fördernder Rückmeldung.

Dr.Christian Kurth | Arzt für Allgemeinmedizin und Betriebsarzt

Von der Planung bis zur Durchführung: Das Arbeiten mit Herrn Heeringa ist äußerst unkompliziert und angenehm. Bei den zehn Veranstaltungen zur Betrieblichen Suchtprävention zog er die Teilnehmer immer wieder in seinen Bann. Dabei half ihm seine Expertise und besonders seine praxisnahen Beispiele aus seiner beruflichen Erfahrung. Nicht zuletzt schaffte Herr Heeringa es immer wieder mit Humor und Witz eine gewisse positive Gelassenheit in ein oftmals unangenehmes Thema zu bringen.

Sven Goldack | B.A. Erziehungswissenschaftler RAG Aktiengesellschaft

 

Kontakt

Linie_grau2

heeringaseminare

Schorlemerstr. 9
59602 Rüthen

Telefon: 0170 3197402
heeringaseminare@web.de

14 + 9 =

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Reinhold Heeringa
heeringaseminare
Schorlemer Str. 9
59602 Rüthen
Kontakt:
Telefon: 01703197402
E-Mail: heeringaseminare@web.de
Berufsbezeichnung: Dozent

Quelle: https://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Pin It on Pinterest